Sprungziele
Seiteninhalt
18.11.2022

GovConnect besucht die KommDIGITALE und den Infotag E-Government

Screenshot Website KommDIGITALE 2022 © KommDIGITALE/kommdigitale.de
Screenshot Website KommDIGITALE 2022 © KommDIGITALE/kommdigitale.de

Vom 15. bis 17. November 2022 öffnete die Kongressmesse KommDIGITALE in Bielefeld zum ersten Mal ihre Pforten. Unter dem Claim „Digitale Kommune“ bot die neue Messe zur Freude von Publikum und Ausstellern ein umfangreiches Kongressprogramm mit reichlich Gelegenheiten zum fachlichen Austausch. Auch die GovConnect war als Aussteller dabei und präsentierte sich als kompetenter Ansprechpartner für alle kommunalen Anliegen, darunter auch zur gelungenen Onlinezugangsgesetz (OZG)-Umsetzung.       

Mit ihrem starken Fokus auf die Kommunen und ihre Bedürfnisse will die KommDIGITALE zukünftig eine Lücke in der Landschaft der digitalisierungsbezogenen Fachmessen im Nordwesten schließen. Ein weiteres Ziel der Messe sei es außerdem, wie Stephan Hauber (Vorstandsvorsitzender DATABUND) in der Ausgabe 11/22 der Kommune21 verriet, Besucherinnen und Besuchern einen einfachen Überblick über den aktuellen Markt und Produkte zu ermöglichen.

Das Team der GovConnect präsentierte deshalb das breite Produktportfolio von Softwareanwendungen rund um Ordnungswidrigkeiten, Hunde- und Haltermanagement sowie den großen Bereich der Verwaltungsdigitalisierung. Interessierte konnten sich beispielsweise von Lösungen zu Online-Bezahlverfahren, zur Bereitstellung von Geodaten oder z. B. von unserem individualisierbaren E-Government-Baukasten pmOnline überzeugen lassen. Im Gegenzug nutzte das Team der GovConnect die Möglichkeit, die aktuellen Anliegen der Kommunen zu ermitteln und ihnen beratend zur Seite zu stehen.    

Eine zusätzliche Besonderheit in diesem ersten Kongressjahr stellte die Kooperation mit dem Infotag E-Government, organisiert von der NOLIS GmbH, dar. So hatten Messebesucher die Möglichkeit, am 17. November zahlreichen spannenden Vorträgen zu Themen wie u. a. der OZG-Umsetzung zu lauschen. Sebastian Plog und Nicole Glowatzki aus dem Bereich Verwaltungsdigitalisierung der GovConnect steuerten einen gemeinsamen Vortrag bei. In der Präsentation: „Das OZG als Chance der Verwaltungsdigitalisierung nutzen“ sprachen die beiden nicht nur über die positiven Auswirkungen des OZGs und über die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen, sondern auch über die Bedeutung der Bürgerfreundlichkeit bei ebendiesen. Patricia Pichottki, Geschäftsführerin der GovConnect, resümierte: „Auch wenn die Digitalisierung für uns der Weg in die Zukunft ist, stellt sich doch immer wieder heraus, welche zentrale Bedeutung der persönliche Austausch mit kommunalen Entscheidern nach wie vor hat. Um die Fragen und Bedürfnisse der Kommunen im Blick zu behalten, sind Veranstaltungen wie die KommDIGITALE daher unverzichtbar.“

Sie haben keine Gelegenheit gehabt, das Team der GovConnect auf der KommDIGITALE zu besuchen, aber haben Interesse an unseren Lösungen rund um die Verwaltungsdigitalisierung? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.


Herr Jörn Bargfrede »

Leitung Vertrieb und Marketing

0441 97353-18
vertrieb@govconnect.de

Herr Sebastian Plog »

Leitung Verwaltungsdigitalisierung und Produktmanager

0511 300340-43
pmOnline@govconnect.de